Mittwoch, 21. März 2012

Baumkuchen


Viele essen Baumkuchen nur zu Weihnachten. Ich könnte ihn jederzeit essen. :)

Hier mein Lieblingsrezept (leider noch ohne Foto):

Baumkuchen

Teig:
250g Margarine oder Butter
250g Zucker
5 Eigelb
Abgeriebene Schale von 1 Zitrone
1 El Rum (ich nehme immer ein Fläschchen Rumaroma)
50g gemahlene Mandeln
125g Mehl
125g Speisestärke
5 Eiweiß

Glasur:
1 Eiweiß
175g Puderzucker
1TL zerlassenes Kokosfett

Fett schaumig rühren, nach und nach Zucker, Eigelb und Zitronenschale zugeben. Masse dickschaumig schlagen. Rum (Rumaroma) und Mandeln hinzufügen. Mehl und Speisestärke mischen, auf Masse sieben und unterrühren. Eiweiß sehr steif schlagen und vorsichtig unterheben. In einer ausgefetteten Kastenform eine dünne Teigschicht in 6-8 Minuten im vorgeheizten Backofen goldgelb backen. Danach nur mit Oberhitze weiter arbeiten. Mit Teigschaber die nächste dünne Schicht auf die gebackene auftragen und in 5 Minuten abbacken. Eine neue Schicht darüber geben und ebenfalls abbacken. Diesen Vorgang wiederholen, bis der Teig verbacken ist.Der Baumkuchen sollte nun ca. 16 Schichten haben.
Für die Glasur alle Zutaten verrühren und über den Kuchen ziehen.
Backzeit: gesamt ca. 80 Min.
E-Herd: 200 Grad


Ich habe letzte Woche ein Paket aus Japan von meiner Freundin erhalten.
ありがとう ゆきさん!
Darin war auch ein sehr leckerer Baumkuchen. Made in Japan. :) Sehr saftig und locker.
Schon merkwürdig, daß Japaner so auf Baumkuchen stehen. Ich schicke also regelmäßig welchen nach Japan. Nun war es ein schönes Gefühl auch mal einen Baumkuchen aus Japan zu bekommen!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen