Mittwoch, 25. April 2012

Apfeltaschen

31.03.2012

Heute hatte ich wieder ein kleines bißchen Zeit zum Backen! :) Mein Sohn hat letzte Woche sein Seepferdchen gemacht. Als Belohnung durfte er sich eine Taucherbrille aussuchen, die er sich schon so lange gewünscht hatte. Die mußte heute natürlich ausprobiert werden. Also ist er mit dem Papa schwimmen gefahren. Die Zeit habe ich genutzt um ein bißchen im Haushalt aufzuräumen und etwas zu backen. Ich habe Apfeltaschen ausprobiert, die ich schon lange mal machen wollte. Hier das Rezept:

Apfeltaschen 



Zutaten:

1 Packung Blätterteig (6 Platten zu je ca. 10 x 20 cm)
1 Apfel
1 Ei
Johannesbeergelee



Zubereitung:

Zuerst die Blätterteigplatten auftauen lassen. Das geht sehr schnell. Am Besten die Platten nebeneinander legen.  Nach dem Auftauen habe ich die Platten noch einmal in der Mitte durchgeschnitten. So hatte ich 12 Quadrate zu 10 x 10 cm. So werden die Apfeltaschen nicht zu groß.

Den Apfel schälen und in kleine Stücke schneiden.
Ein Ei verquirlen und die Ränder der Blätterteigplatte einpinseln. In die Mitte der Teigplatte ein paar Apfelstücke und einen Teelöffel Johannesbeergelee setzen. Jetzt die Blätterteigplatten zu einem Dreieck zusammenklappen und mit einer Gabel festdrücken. Mit dem restlichen Ei die Teigtaschen bestreichen.



Bei 180°C 20 Minuten backen.

Nach dem Backen etwas abkühlen lassen. Lauwarm schmecken sie am besten!

Tipp: Anstatt zu einem Dreieck zusammenzufalten kann man den Teig auch zu Rechtecken oder mit einer 'Teigfalle' zu Halbkreisen formen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen