Dienstag, 15. Mai 2012

Mohntorte

Mohntorte

Mohntorte


Dieses Rezept habe ich noch von meiner Mutter bekommen. Sie konnte wahnsinnig gute Torten und Kuchen backen. Seit dem ich denken kann hat sie diese Mohntorte gemacht. Sie gehörte als Standard zu jeder Feier dazu!

Das Foto ist schon etwas älter. Und ich konnte damals gerade noch so ein Foto machen, bevor sich meine Familie komplett darüber gestürzt hatte. ;)

Für den Teig:
6 Eigelb
8 EL heißes Wasser
2 Tassen Zucker (250g)
2 Tassen Mehl (200g)
2 Tassen Mohn gemahlen oder 100g ungemahlenen Mohn ( hatte nur ungemahlenen Mohn da, daher weiß ich leider nicht wieviel Gramm gemahlener Mohn ist)
½ Pk Backpulver
6 Eiweiß (Eischnee)

Für die Füllung:
3/4 l Sahne (+ evtl. etwas mehr)

Für die Marzipandecke:
100g Marzipan
50g Puderzucker

Zutaten zu einem Teig verrühren. Den Eischnee ganz zum Schluß vorsichtig unterheben. In eine gefettete Springform geben und bei 180°C 30 – 45 Min. backen. Nach dem Auskühlen einmal waagerecht durchschneiden.

Sahne steif schlagen und auf die untere Hälfte des Kuchens streichen. Die obere Hälfte wieder auf den Kuchen setzen. Etwas übrig gelassene Sahne oben auf den Kuchen streichen (sehr dünn!).

Marzipan mit Puderzucker verkneten und dünn ausrollen. Daraus eine Marzipandecke schneiden und diese oben auf den Kuchen legen. Falls noch Sahne vorhanden ist (oder evtl. noch neue Sahne schlagen) mit einem Spritzbeutel die Torte verzieren. Wer mag, kann in die Sahneverzierung noch Schokoladendekor hineinsetzen.

Kommentare:

  1. Die sieht echt lecker aus! Allerdings würde ich wahrscheinlich die Marzipandecke weglassen, da ich absolut kein Marzipan mag. ;)

    Antwortmail kommt wohl morgen. ;) Heute bin ich nach der Putzaktion zu müde.

    Lieber Gruß,
    Anna-Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna-Lisa,
      sie sieht nicht nur so aus! ;) Mach dir keinen Streß und ruh dich aus. Ich weiß wie das ist.
      Danke fürs Vorbeischauen!

      Löschen
  2. Mohn mag ich auch total gerne, aber ich bin überhaupt kein Fan von Tassenangaben. :-(
    Ist das ein amerikanisches Rezept, also amerikanisches Tassenmaß?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für den Hinweis. Ich werde darauf bei meinen nächsten Rezepten mehr achten auch Gramm Angaben zu machen.
      Du kennst doch sicher diese alten Oma-Kaffeetassen. Das entspricht 1 Tasse Zucker = 190g oder 3/4 Cup im amerikanische Maß.
      Ich werde die anderen Angaben noch Ergänzen.

      Löschen
    2. Habe mich mit den 190g total vertan. Sorry. Habe das Rezept jetzt überarbeitet. Ich hoffe so ist es verständlicher. :)

      Löschen