Freitag, 24. August 2012

Streuselkuchen

Wir haben die Einschulung gut überstanden! Es war eine super schöne Feier! Tolle Vorführungen und eine schöne Rede von der Rektorin. Meine Freundin mit Familie und meine Verwandten kamen zu Besuch. Das war richtig toll, denn die sehe ich leider viel zu selten. Nach der Feier sind wir dann in ein Restaurant Essen gegangen. Deutsche Küche. War eigentlich ganz ok. Die Bedienung schien nur leider etwas überfordert zu sein den Tag. Danach sind wir noch im Wald spazieren gegangen und die Kinder konnten auf dem Spielplatz spielen.

Morgen, also Samstag, kommen ein paar Gäste, die am Donnerstag zur Einschulung nicht kommen konnten. Also habe ich heute schnelle einen kleinen Kuchen gemacht.



Habe natürlich auch schon probiert. ;) Super lecker finde ich den. Habe ihn zum ersten Mal gemacht, aber mir gefällt er. Er geht schnell, ist sehr locker und oben knusprig. So soll es sein. Nicht zu trocken.

Zutaten für eine Miniblechform:

125 g Butter
125 g Zucker
1/2 Päckchen Vanillinzucker
3 Eier
185 g Mehl
65 g gemahlene Haselnüsse ( oder Mandeln)
1/2 TL Zimtpulver
1/2 Päckchen Backpulver

Für die Streusel:

150 g Mehl
75 g Butter
75 g Zucker

Zubereitung:

Butter, Zucker und Vanillinzucker schaumig rühren. Mehl, Haselnüsse, Zimtpulver und Backpulver mischen und hinzugeben. Die Mehlmischung nach und nach unter die Eimasse ziehen. Die Teigmasse in eine mit Backpapier ausgelegte Form geben und gleichmäßig glatt streichen.
Für die Streusel Mehl in eine Schüssel geben. Butterflocken udn Zucker darauf verteilen und mit den Händen zu Streusel verkneten.
Die Streusel auf den Kuchenteig verteilen. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180°C 35-40 Minuten backen. Den Kuchen anschließend in der Form erkalten lassen, aus der Form lösen und in Stücke schneiden.


Für einen großen Blechkuchen kann man einfach die doppelte Menge nehmen.

Kommentare:

  1. You make really yummy cakes and this looks so delicious. Will be great for my tea time here,yum!

    AntwortenLöschen