Samstag, 17. November 2012

Mit Hackfleisch gefüllte Pasteten




Zutaten für ca. 20 Stück: 

6-7 Blatt Blätterteig
400g Rinderhackfleisch 
1 kleine Steckrübe (ca. 100g), geschält 
1 kleine Karotte, geschält 
1 mittelgroße Kartoffel, geschält 

1 kleine Frühlingszwiebel, oder eine kleine Zwiebel gerieben
1 Teelöffel Salz 
etwas Pfeffer 
1 Esslöffel Speisestärke 
1 Ei, leicht geschlagen

Zubereitung: 


Frischen Blätterteig verwenden oder tiefgefrorenen auftauen lassen.
Steckrübe, Karotte und Kartoffel fein reiben. Zwiebel klein schneiden. Rinderhackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen und die geriebenen Zutaten untermischen. Zwiebeln und Speisestärke ebenfalls unterkneten.
Kreise aus dem Blätterteig ausstechen mit ca. 9-10 cm  Durchmesser.
Auf die Hälfte der Kreise je einen gehäuften Esslöffel der Hackfleisch-Mischung geben. Mit dem leicht geschlagen Ei die Ränder bestreichen. NUn einen weiteren Teigkreis nehmen und diesen vorsichtig etwas auseinander ziehen. Je einen Teigkreis auf die Hackfleischmischungen geben und die Ränder vorsichtig miteinander festdrücken.
Die Pasteten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit dem restlichen Ei bepinseln. Die Pasteten etwas im Kühlschrank ruhen lassen.
Im vorgeheizten Backofen für 35 Minuten bei 200 °C  oder bis sie goldbraun sind backen. Warm essen oder  auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und dann essen.

Eignen sich auch sehr gut zum Einfrieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen