Samstag, 12. Januar 2013

Spanische Tofu-Tortilla und Hundebrötchen

Heute morgen bin ich schon sehr früh aufgestanden. Denn ich wollte meinem Sohn eine Freude machen. Die letzten Wochen und Monate waren nicht gerade leicht für ihn und er mußte viel hinnehmen. Der Umzug, die Renovierung, die Einschulung, viele neue Gesichter, viele neue Situationen - einige erfreuliche, einige weniger schöne. Doch er schlägt sich tapfer! Und ich weiß wie sehr er sich einen Hund wünscht, doch das ist momentan leider noch nicht möglich. Das versteht er auch! Wünschen tut er sich trotzdem einen ;p

Und so habe ich ihm heute morgen Hundebrötchen gebacken. Die wollte ich schon eine Ewigkeit backen, kam nur nie dazu. Das Rezept dazu findet ihr auf dem Blog von Mari - Kazuo.





Bei meiner "Ernährungsumstellung" läuft es auch ganz gut. Die Rezepte die ich bis jetzt getestet habe, schmecken mir alle sehr gut.

Ein weiteres Rezept aus Schlank mit Stäbchen ist eine Spanische Tofu-Tortilla zum Frühstück. Schnell gemacht und sehr lecker!



Zutaten für 2 Personen:

100g Seidentofu
1 TL Pflanzenöl
3 Eier, leicht verquirlt
1 EL helle Sojasoße
1 mittelgroße Tomate, Samen und Stielansatz entfernt, grob gehackt
2 Frühlingszwiebeln, grob gehackt


Den Tofu in ein Stück Küchenpapier wickeln und 1 Minute bei 600-800 Watt in der Mikrowelle trocknen. In zwei Zentimeter große Würfel schneiden.

Das Öl in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen. Die Eier mit der Sojasoße verquirlen und 2-3 Minuten in der Pfanne braten, bis sie am Rand gestockt, in der Mitte jedoch noch flüssig sind.

Tofu, Tomate und Frühlingszwiebeln darauf verteilen und weitere 2 Minuten backen. Tortilla wenden und von der anderen Seite noch 3-4 Minuten backen.



In dem Buch heißt es, daß anstatt Kartoffeln (wie bei einer spanischen Tortilla üblich) Tofu verwendet wird. Somit ist es ein richtiges Power-Frühstück.



Kommentare:

  1. Hallo Midori!

    Das ist aber lieb von dir! Da hat dein Sohn sich sicherlich gefreut!^^
    Die Hundebroetchen sehen sehr gut aus!

    Wuensche dir alles Liebe und Gute!

    Jade

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön Jade! Ja er hat sich riesig gefreut. Brötchen sind sowieso der Renner und dann auch noch kleine Hunde. ;) Dir auch viele Grüsse

      Löschen
  2. Oh, die Hunde sind ja so süß geworden. Ich mag den mit den Schlappohren. Der schaut so treuherzig.^^

    Und das tortilla Rezept klingt auch ganz nach meinem Geschmack.
    Wenn nur nicht die Sache mit dieser Tomaten-Allergie wäre.
    na ja, bei mir bleibt es dann bei der guten alten Misoshiru mit Tofu und Frühlingszwiebeln drin, Reis mit Nori und dazu ein Rührei. *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön Mari! Dank deiner Anleitung sind die Hunde ja auch wirklich leicht zu machen! Der mit den Schlappohren war auch der Favorit meines Sohnes ;) Ja, das mit den Allergien ist ne blöde Sache, aber du hast recht, es gibt so viele andere leckere Gerichte!

      Löschen
  3. The dog buns are the cutest I have ever seen and I am sure it is yummy too!:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you so much Rina! yes, they are very delicious. I've made them from a recipe from Mari and her Blog. Please look here:

      http://mari-to-kazuo.blogspot.de/2012/01/hunde-brotchen-cream-pan.html

      Löschen
  4. Zuckersüß!
    Die haben sicher sehr lecker geschmeckt :)
    Alles Liebe
    Allie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Allie,
      danke für deinen lieben Kommentar!Ja, sie sind super lecker. :D LG

      Löschen