Freitag, 8. Februar 2013

Stäbchen Kekse


Zutaten für ca. 25 Kekse:

100 g Butter
60 g Zucker
30 g Eiweiß
100g Mehl
50 g gemahlene Mandeln

Butter und Zucker schaumig rühren. Eiweiß hinzugeben und gut verrühren. Mehl mit gemahlenen Mandeln mischen und unter die Masse heben.

Die Masse in einen Spritzbeutel geben und Teigstäbchen von etwa 10 cm Länge und 1 cm Breite auf Backpapier spritzen. Nicht zu dicht, da der Teig auseinanderläuft.

Bei 180°C 12-15 Minuten backen.

Kommentare:

  1. Lecker wer sagt denn, das man nur Weihnachten Plätzchen backt ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich nicht ;p Ich backe das ganze Jahr durch. Gerade wenn man Kinder zu Besuch hat!

      Löschen
  2. mjamm - selbst gebackene Kekse sind so was Tolles!!!

    AntwortenLöschen
  3. Ah, das Rezept ist genau mein Fall. Das seh ich doch schon an den Zutaten. Ein 1:2:3 Mürbeteig mit Eiweiß wie bei meinem Lieblingsspritzgebäck. :-D
    Noch 1 Prise Salz, Vanillemark und etwas Zimt dazu und dann passt's.
    Wenn bei meiner nächsten Creme Bavarois Torte wieder Eiweißreste anfallen, backe ich die. ^___^ *Vorfreude*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe ;) Ja, sag mir dann mal bitte Bescheid, ob sie dir geschmeckt haben, ja?

      Löschen
    2. Hab sie gestern gebacken (halbes Rezept, mit Vanille und Zimt). Schönes schnelles Rezept, das uns beiden sehr gut geschmeckt hat. :-D

      Löschen
    3. Mit Vanille und Zimt ist auch eine schöne Idee! Danke fürs Nachbacken! :)

      Löschen
  4. Hab die Kekes gestern abend gebacken :-) Ist ein super leichtes und schnelles Rezept das total lecker ist!!!
    Aber eins muss ich doch sagen...deine schauen schöner aus ^^" irgendwie sind meine total verlaufen :-) aber schmecken tun sie trotzdem richtig gut!!!!
    Danke für das tolle Rezept das ich bestimmt noch öfter (und dann hoffentlich auch mit optisch schöner ausschauenden Keksen) backen!!!

    LG

    Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar Jessica! Die Kekse verlaufen bei mir auch. Ich habe den Teig in einen Spritzbeutel gegeben und dann ganz schmale, enge Wellenlinien/Schlangenlinien mit dem Teig gezeichnet. Und so sieht eben das ergebnis aus :D

      Löschen
    2. Danke für den Tipp^^ werd ich beim nächsten mal auch so machen :-)Freu mich schon darauf noch mehr deiner Rezepte auszuprobieren!!!

      LG

      Jessica

      Löschen