Freitag, 1. März 2013

Cranberry Scones



Beim Auspacken der Umzugskartons habe ich auch wieder mein lieblings Kochbuch aus den USA wiedergefunden. *America's  Best Tea Room Recipes*

Daraus hatte ich ja auch schon ganz zu Anfang des Blogs das Shortbread gebacken.

Nun möchte ich noch weitere leckere Rezepte aus dem Buch nachbacken und kochen.

Das erste was ich nachgebacken habe sind nun die Cranberry Scones. Noch warm entfalten die Cranberrys richtig ihren Geschmack und schmecken schön frisch.

Da wir eine solche Menge niemals essen könnten, habe ich das Rezept geviertelt. Außerdem mache ich das immer, wenn ich ein neues Rezept ausprobiere. Wäre ja schade um die Zutaten, wenn es misslingt.

Ich denke ich habe den Teig doch etwas zu lange geknetet, oder zu flach ausgerollt, da er nicht sehr hoch aufgegangen ist ( Ich habe ihn 1 cm dick ausgerollt). Im Rezept steht nicht zu lange kneten, da die Scones sonst hart werden. Meine waren nicht hart, könnten aber noch fluffiger sein. Werde also beim nächsten Mal darauf achten, den Teig weniger zu kneten.

Zutaten für 24 Stück:

(Da es ein amerikanisches Rezept ist, habe ich die Cups in Gramm umgerechnet)

480 g Mehl
2 EL Backpulver
4 EL Zucker
1 TL Salz
115 g weiche Butter oder Margarine
240 ml Milch oder Buttermilch
400-600 g getrocknete Cranberrys

Zubereitung:

Backofen auf 160°C vorheizen.

Mehl, Backpulver, Zucker und Salz gut miteinander vermischen. Butter und Milch hinzufügen. Nur solange mit einem Teigschaber/-löffel rühren und etwas kneten, bis der Teig zusammenhält. Die getrockneten Cranberrys unterarbeiten. Den Teig so wenig wie möglich bearbeiten, damit die Scones nicht hart werden.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen (Nachtrag: man sollte ihn 3cm dick ausrollen) und ausstechen. Die Scones auf ein Backblech mit Backpapier legen und für 18 Minuten backen, bis sie leicht braun sind.

Wer mag, kann die Scones vor dem Backen noch mit Ei bestreichen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen