Samstag, 18. Januar 2014

Grüner Tee Dorayaki

Vielen Dank für all eure lieben Glückwünsche zum Bloggeburtstag! :D Ich habe mich sehr darüber gefreut. <3


Ich hatte mal wieder richtig Lust auf Pfannkuchen/Pancakes. Oder wie sie im japanischen heißen 'Dorayaki'.

Ich liebe Dorayaki und könnte sie fast täglich essen. Und da man sie super schnell zubereiten kann, rühre ich auch immer nur eine ganz kleine Menge Teig an, damit es noch schneller geht ;p

Zutaten für 2 Dorayaki:

100 g Mehl
1/2 TL Backpulver
50 g feinster Zucker
1 TL Macha
1 Ei, leicht verquirlt
2 EL Mirin
50 ml Wasser
1 TL Pflanzenöl

Zubereitung:

Mehl, Backpulver, Zucker und Macha in eine Schüssel sieben und eine Mulde in die Mitte drücken. Ei, Mirin und Wasser hineingeben und alles mit dem Schneebesen zügig verquirlen.

Das Öl bei niedriger Temperatur in einer Pfanne erhitzen. Die Hälfte der Teigmischung hineingießen.
2-3 Minuten backen, bis sich im Teig kleine Bläschen/Löcher zeigen. Von der anderen Seite weitere 2-3 Minuten backen. Mit dem restlichen Teig den 2. Dorayaki auf die gleiche weise backen.

Dazu schmeckt saisonales Obst sehr gut. Ich habe mich für Kaki entschieden.

Kommentare:

  1. I love green tea! Ur green tea doriyaki looks awesome!

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe auch schon ewig keine Pfankuchen mehr gegessen o.O - und diese Version mit dem Grünem Tee sagt mir besonders zu ^^. Interessant, dass die Pfannkuchen nicht komplett grün werden und die Oberfläche auf den ersten Blick wie ein ganz normaler Pfannkuchen aussieht. Neben Obst darf da bei mir auch die Soße bzw. der Sirup nicht fehlen...Ahornsirup würde nicht passen, aber dafür Schokosirup in Form eines happy Smilies :D

    Liebe Grüße
    Vernissage ♥ Cream

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank fuer deinen Kommentar! Mit Sosse stelle ich es mir auch lecker vor. Da ich aber den puren Geschmack geniessen wollte, habe ich sie weggelassen. Nächstes mal teste ich sie mit Anko. Lg

      Löschen
  3. Mein erster Gedanke war: "Sind die wirklich grün oder kommt das nur durchs Fotos?" Dann musste ich erst mal googeln was Mirin ist ;) Klingt interessant und auch lecker! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sie sind wirklich grün ;) sorry, ich denke an so erwas meistens gar nicht, dass nicht jeder weiss was so etwas ist. Ich werde es noch verlinken. Danke für den Hinweis. :)

      Löschen
  4. Guten Abend,
    deine Green Tea Dorayaki sehen echt lecker aus. Die würde ich auch gerne mal essen wollen. ^^
    Habe noch nie Matcha gegessen oder gesehen, wie schmeckt das denn eigentlich?
    Und woher kaufst du dein Matcha immer?

    MfG
    Janina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! Hm, wie beschreibt man den Geschmack von Matcha? Ich muß sagen, man mag ihn oder eben nicht. Wobei ich sagen muß, daß ich auch nicht alles mag wo Matcha enthalten ist. Die Harmonie muß stimmen. Ich finde er schmeckt ein bißchen bitter. Aber in Kombination mit anderen Lebensmitteln einfach herrlich. Ich bekomme meinen Matcha von meiner Freundin aus Japan oder im Asialaden. Vorzugsweise aus Düsseldorf. Den letzten habe ich allerdings hier bestellt und war begeistert:
      http://www.gruener-tee-koyamaen.de/
      LG

      Löschen
  5. I have never tried these before but they look absolutely delicious! Green tea is one of my favorites.:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you Rina! :) Give it a try. It is worth it. :D

      Löschen